Home / FAQ / Wie funktioniert ein hydraulischer Zylinder?

Wie funktioniert ein hydraulischer Zylinder?

Bei manuell betriebenen Motorkränen muss man noch selbst Hand anlegen. Doch es ist bei Weitem nicht so viel Kraft notwendig wie beispielsweise bei einem Seilzug. Das Ganze funktioniert folgendermaßen:

Es ist ein sogenannter Hydraulikzylinder verbaut. In diesem wird Öl zusammengepresst mit Hilfe eines Pumphebels. Sie pumpen also regelrecht Druck im Zylinder auf. Und dadurch wird im Endeffekt die Hebelwirkung auf den Kran (dessen Hubarm) ausgeübt. Wie das genau funktioniert – das würde hier zu weit führen.

Einen Praxistipp haben wir noch: Sie können den Hebel nicht nur verwenden, um die Last hochzuheben Stück für Stück. Sondern auch ein vorsichtiges Absenken ist dadurch möglich. Meist durch Drehung, lesen Sie dazu die mitgelieferten Anweisungen.

Siehe auch

Ist ein 2-Tonnen-Palettenhubwagen eine Alternative dazu?

Ein Hubwagen ist sehr flexibel. Jedoch sollten sie – wie auch alle anderen Geräte – …